Pflegeleitbild


Jedem von uns kann es passieren, dass er durch Alter oder Krankheit
pflegebedürftig wird.
Es wäre erstrebenswert, jedem Kranken die Möglichkeit zu bieten, in seiner
gewohnten Umgebung gepflegt zu werden.


Wahlfreiheit – wird definiert als die Möglichkeit, unbeeinflusst aus einer Reihe
von Möglichkeiten wählen zu können. Hier geht es darum, den Kunden soviel
Wahlmöglichkeiten zu bieten, wie sie zu ihrer Zufriedenheit benötigen.


Das heißt für unseren ambulanten Dienst:
- Beratung, Berücksichtigung von Wünschen und Bedürfnissen.
- Dienstleistungen, die gewünscht, aber nicht selbst von uns angeboten
werden können, an unsere Kooperationspartner zu vermitteln.
- Jede Beschränkung von Wahlmöglichkeiten wird erklärt, begründet und
evaluiert.


Rechtssicherheit – ein Höchstmaß an Rechtssicherheit (Wahrung aller
Grundrechte und Bürgerrechte zu bieten).


Das heißt für unseren ambulanten Dienst:
- Jeder Kunde wird in der Würde seiner Persönlichkeit geachtet und
respektiert.
- Privatheit, Beziehungen, Informationen und ein respektvoller Umgang wird
gewahrt.
- Schutz persönlicher Daten, verantwortungsvoller Umgang mit anvertrauten
Informationen und den Schutz des Eigentums.
- Menschen mit Demenz erfahren fachliche Betreuung.
- Jeder Eingriff in die Rechtssicherheit (freiheitsentziehende Maßnahmen) wird
sachgerecht und fachgerecht dokumentiert.


Selbstverwirklichung – ermöglicht die Verwirklichung persönlicher Wünsche
und Fähigkeiten in allen Bereichen des täglichen Lebens.


Das heißt für unseren ambulanten Dienst:
- Umsetzung des konzeptionellen Modells fördernder Prozesspflege von
Prof. Dr. Monika Krohwinkel.
- Wir stellen uns auf die uns anvertrauten Kunden ein, lernen sie anhand ihrer
Gewohnheiten, Bedürfnisse und Fähigkeiten kennen und nehmen darauf
Rücksicht.
- Entscheidungen, das eigene Leben betreffend, werden soweit als möglich akzeptiert.
- In der letzten Lebensphase gewährleisten wir die Achtung der Bedürfnisse und
eine individuelle Begleitung.


Unabhängigkeit – Unterstützung, den Grad an Unabhängigkeit zu erreichen,
der seinen Wünschen und Fähigkeiten entspricht.


Das heißt für unseren ambulanten Dienst:
- Die Pflegeprozessgestaltung wird bei Bedarf sofort, ansonsten alle 3 Monate
überprüft und bei Bedarf geändert.
- Wir achten die Balance zwischen Unabhängigkeit und Risiko.
- Förderung einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Kunden
und/oder Angehörigen/Betreuer.


Privatheit – Das Recht allein, ungestört und unbeeinträchtigt zu sein, sowie
unbehelligt Beziehungen zu anderen Menschen pflegen zu können.


Das heißt für unseren ambulanten Dienst:
- Privatheitserwartungen und Privatheitswünsche sind ermittelt und
berücksichtigt.
- Die Privatheit wird bei der Planung und Durchführung pflegerischer,
hauswirtschaftlicher oder sonstiger Tätigkeiten so wenig wie möglich
beeinträchtigt.

(angelehnt –„ Homes are for living in“ –Harris, KLie, Ramin, Vincentz – Verlag 1995)


Würde – die uneingeschränkte Anerkennung eines Menschen in seiner
Einzigartigkeit sowie seinen persönlichen Bedürfnissen.


Das heißt für unseren ambulanten Dienst:
- Kunden werden in Entscheidungen die sie selbst betreffen, mit einbezogen.
- auf Beschwerden gehen wir sensibel ein und suchen gemeinsam nach
Lösungsmöglichkeiten.
- Der Umgang mit unseren Kunden ist geprägt von Wertschätzung, Achtung
und Respekt.



Kooperation

Wir arbeiten im Verbund mit Hausärzten, Fachärzten Thearpeuten,
Krankenhäuser und Hospiz (siehe auch Konzept, Gliederungspunkt
Kooperationspartner).

Mit den uns bereitgestellten Mitteln gehen wir wirtschaftlich um.



Unsere Mitarbeiter/-innen verpflichten sich, ihr Handeln nach diesem
Pflegeleitbild auszurichten.